Heiliggeistspital-Stiftung Freising – Historie

Heiliggeistspital-Stiftung Freising – Pflege mit Tradition

Heiliggeistspital-Stiftung GeschichteDie Unterstützung älterer und kranker Menschen hat bei der Heiliggeistspital Stiftung Freising eine Jahrhunderte lange Tradition. Die Gründung geht auf den Freisinger Bischof Leopold von Sturmberg im Jahre 1380 zurück. Das Vermögen für die Errichtung eines Hauses für Arme und Kranke der Stadt Freising, das “Spital zum Heiligen Geist”, stiftete im Jahr 1374 der Domherr Konrad Gaymann.
Im Laufe der Zeit und insbesondere durch die Zerstörungen des Dreißigjährigen Krieges waren Gebäude und Kirche des Heiliggeistspitals stark verfallen. Mithilfe des Vermögens des Domdekans Christian Graf von Königsfeld konnte in den Jahren 1686 bis 1688 als Ersatz das jetzige Spitalgebäude mit stattlicher Fassade und schönem Innenhof in der Heiliggeistgasse erbaut werden. Mit der Säkularisation von 1803 ging die Verwaltung des Heiliggeistspitals, die bis dahin beim Freisinger Domkapitel lag, auf eine staatliche Stiftungsadministration über. Das Vermögen des Spitals, das im Laufe, der Jahrhunderte durch zahlreiche Zustiftungen und bedeutende Schenkungen beträchtlich vergrößert worden war, wurde mit dem Vermögen der übrigen Wohltätigkeitsstiftungen in der Stadt Freising vereinigt und erlitt starke Verluste.
grafkönig1853/1854 wurde eine Reform des Heiliggeistspitals durchgeführt. Die Heiliggeistspital-Stiftung und die anderen Wohltätigkeitsstiftungen wurden je einer eigenen Verwaltung unterstellt.
Die ersten Statuten (Regula hospitalis) waren vom Freisinger Bischof bereits um 1450 erlassen und 1702 geändert. 1855 und 1864 wurden neue Satzungen für die
Pfründneranstalt im Heiliggeistspital vom Magistrat und Armenpflegschaftsrat der Stadt Freising eingeführt, 1909 trat eine neue Hausordnung in Kraft.
In den 1970er Jahren wurden die barocken Gebäude umfassend renoviert und modernisiert. In den 1980er Jahren kam die Pflegeeinrichtung an der Rot-Kreuz-Straße hinzu. Innerhalb von rund zwanzig Jahren hatte die Stiftung Ende des letzten Jahrhunderts ein Bauprogramm im zweistelligen Millionenbereich realisiert.
Seit 1996 ist die Heiliggeistspital Stiftung Freising eine Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Freising.

Comments are closed.